Ministerio de Industria, Turismo y Comercio LogoMinisterior
 

Pilas de combustible

Resultados 511 resultados
LastUpdate Última actualización 30/05/2024 [06:51:00]
pdfxls
Solicitudes publicadas en los últimos 15 días / Applications published in the last 15 days
Resultados 1 a 25 de 511 nextPage  

CARBON FREE GAS DIFFUSION ELECTRODE

NºPublicación:  EP4375399A2 29/05/2024
Solicitante: 
VITO NV [BE]
VITO NV
EP_4375399_A2

Resumen de: EP4375399A2

The present invention relates to a novel approach of obtaining a gas diffusion electrode (GDE), the gas diffusion electrodes obtained using said method and the use thereof in the electrocatalytic conversion of gaseous reactants into economically interesting reaction products.The GDEs obtained using the method of the present invention are particularly useful in the electrochemical of gaseous reactants such as CO2, H2, N2, or O2 into bulk chemicals and fuels such as Syngas, Formic Acid, Methanol, Ethanol, Ethane, Ethylene, Methane, Ammonia, and the like.

ARRANGEMENT AND METHOD FOR ELECTROLYSIS POWER CONVERSION

NºPublicación:  EP4373993A1 29/05/2024
Solicitante: 
CONVION OY [FI]
Convion Oy
KR_20240036067_PA

Resumen de: CN117616156A

The object of the invention is a system for electrolytic power conversion, the system comprises electrolytic cell cells arranged as a battery pack (103) controllably connected in series, means (142) for electrolytic operation at a first voltage in the range of 1.0 V to 2.5 V per cell, and means (144) for at least intermittently withdrawing current from the battery pack at a second voltage in the range of 0.4 V to 1.0 V per cell. The system comprises at least one capacitor bank (146) held at a first voltage and at least one capacitor bank (148) held at a second voltage, the capacitor banks (146, 148) and the battery pack (103) having a common pole for connecting at least one bidirectional non-isolated DC/DC converter (150) of the first and second voltage capacitor banks. The system further comprises means (152) for controlling the first and second voltage levels and, for each controllable battery pack (103), at least one half-bridge switch pair (154) for individually alternating between the first and second voltage levels applied to the battery pack (103) to prevent imbalance aggravation and battery degradation.

IMPROVED DURABILITY OF DIAPHRAGM FOR HIGHER TEMPERATURE ELECTROLYSIS

NºPublicación:  EP4373998A1 29/05/2024
Solicitante: 
GREEN HYDROGEN SYSTEMS AS [DK]
Green Hydrogen Systems A/S

Resumen de: CN117795134A

The present invention relates to a novel method for preparing a separator.

Redox-Flow-Batterie, mit mindestens einer Zelle

NºPublicación:  DE102022131417A1 29/05/2024
Solicitante: 
VANEVO GMBH [DE]
VANEVO GmbH

Resumen de: DE102022131417A1

Bei einer Redox-Flow-Batterie, mit mindestens einer Zelle, wobei eine Zelle aus zwei Halbzellen aufgebaut ist, wobei jede Halbzelle mindestens einen Halbzellinnenraum zur Aufnahme eines Elektrolyten aufweist, wobei jeder Zelle mindestens eine Elektrode und mindestens eine Membran zugeordnet ist und wobei die Halbzellen gestapelt angeordnet sind, wobei den Halbzellen jeweils mindestens eine Elektrolytzuführung und/oder mindestens eine Elektrolytabführung zugeordnet ist und wobei die Elektrolytzuführungen über mindestens eine Zuführungsleitung und die Elektrolytabführungen über mindestens eine Abführungsleitung mit einem Elektrolytreservoir verbunden sind, ist erfindungswesentlich vorgesehen, dass die mindestens eine Zuführungsleitung in Zuführungsunterleitungen unterteilt ist, dass die mindestens eine Abführungsleitung in Abführungsunterleitungen unterteilt ist, dass die mindestens eine Zuführungsunterleitung und/oder die mindestens eine Abführungsunterleitung mindestens zwei Halbzellen zugeordnet ist und dass die Zuführungsunterleitungen und die Abführungsunterleitungen außerhalb der Stapelflächen der Halbzellen angeordnet sind.

ELECTROLYZER ASSEMBLY COMPRISING AN INSULATING LAYER

NºPublicación:  EP4373994A1 29/05/2024
Solicitante: 
DIOXYCLE [FR]
Dioxycle
US_2023028509_PA

Resumen de: US2023028509A1

Methods and systems related to the field of electrolyzers are disclosed. An electrolyzer assembly is disclosed which includes a stack of cells, a plurality of polar plates in the stack of cells, a plurality of flow fields between the plurality of polar plates, a conduit fluidly connecting flow fields in the plurality of flow fields, an electrically conductive fluid in the conduit, a plurality of insulating layers arranged between a conductive surface of the plurality of flow fields and the conduit, and a plurality of openings in the plurality of insulating layers providing a plurality of fluid connections between the conduit and the plurality of flow fields.

OXYGEN EVOLUTION REACTION CATALYST

NºPublicación:  EP4374436A1 29/05/2024
Solicitante: 
JOHNSON MATTHEY HYDROGEN TECH LIMITED [GB]
Johnson Matthey Hydrogen Technologies Limited
KR_20240035956_PA

Resumen de: CN117581403A

The present invention provides an oxygen evolution reaction catalyst, wherein the oxygen evolution reaction catalyst is an oxide material comprising iridium and tantalum; wherein the oxygen evolution reaction catalyst comprises a crystalline oxide phase having a rutile crystal structure; wherein the crystalline oxide phase has a lattice parameter a greater than # imgabs0 #; and wherein the oxygen evolution reaction catalyst has a BET surface area of at least 50 m2/g.

OXYGEN EVOLUTION REACTION CATALYST

NºPublicación:  EP4374435A1 29/05/2024
Solicitante: 
JOHNSON MATTHEY HYDROGEN TECH LIMITED [GB]
Johnson Matthey Hydrogen Technologies Limited
KR_20240035414_PA

Resumen de: CN117652042A

The present invention provides an oxygen evolution reaction catalyst, wherein the oxygen evolution reaction catalyst is an oxide material comprising iridium, tantalum, and ruthenium; wherein the oxygen evolution catalyst comprises a crystalline oxide phase having a rutile crystal structure; wherein the crystalline oxide phase has a lattice parameter a greater than # imgabs0 #.

METHOD FOR DISASSEMBLING A MEMBRANE-ELECTRODE ASSEMBLY OF A FUEL CELL

NºPublicación:  EP4376132A1 29/05/2024
Solicitante: 
COMMISSARIAT ENERGIE ATOMIQUE [FR]
Commissariat \u00E0 l'\u00E9nergie atomique et aux \u00E9nergies alternatives
EP_4376132_PA

Resumen de: EP4376132A1

Procédé de désassemblage d'au moins un assemblage membrane-électrodes d'une pile à combustible, le procédé comprenant :a) la fourniture d'au moins un assemblage membrane-électrodes comprenant des couches de diffusion de gaz anodique et cathodique, une couche anodique, une couche cathodique et une membrane d'échange de protons prise en sandwich entre les couches anodique et cathodique et entre les couches de diffusion de gaz anodique et cathodique; etb) la mise en contact de l'assemblage membrane-électrodes avec un fluide de désassemblage apte à imprégner et induire une expansion volumique de la membrane, la pression relative du fluide de désassemblage étant supérieure ou égale à 50 kPa, afin de réduire la force de cohésion entre au moins deux desdites couches et/ou entre la membrane et au moins une desdites couches en contact avec la membrane.

IONOMER COMPRISING COMPOUND DERIVED FROM N,N-DIALLYLAMINE AND MANUFACTURING METHOD THEREOF

NºPublicación:  EP4376133A1 29/05/2024
Solicitante: 
KOREA INST SCI & TECH [KR]
Korea Institute of Science and Technology
EP_4376133_PA

Resumen de: EP4376133A1

The specification relates an ionomer comprising a compound derived from N,N-diallylamine and a method for preparing the same. The ionomer according to one embodiment of the disclosure has an effect of providing excellent battery performance by controlling the ion exchange capability in a wide range while having excellent alkaline durability.

MOTOR VEHICLE PROVIDED WITH FUEL CELLS

NºPublicación:  EP4376131A1 29/05/2024
Solicitante: 
FERRARI SPA [IT]
FERRARI S.p.A
EP_4376131_PA

Resumen de: EP4376131A1

A motor vehicle (1) has a pitch axis (Y), a frame (2) and a plurality of fuel cell stacks (10) carried by the frame (2) in respective fixed positions relative to the frame (2), wherein each of the fuel cell stacks (10) comprises an outer casing (11) and a plurality of fuel cells (12) arranged in series within the outer casing (11), with the fuel cell stacks (10) aligned along a rectilinear direction (K, B) belonging to a plane orthogonal to the pitch axis (Y).

Fluidabscheider und Brennstoffzellensystem mit einem Flüssigkeitsabscheider

NºPublicación:  DE102022131312A1 29/05/2024
Solicitante: 
MANN & HUMMEL GMBH [DE]
MANN+HUMMEL GmbH

Resumen de: DE102022131312A1

Die Erfindung betrifft einen Flüssigkeitsabscheider (10) zum Abscheiden einer Flüssigkeit, insbesondere von Wasser, aus einer Fluidströmung, insbesondere einer Luftströmung eines Brennstoffzellensystems, umfassend wenigstens eine Abscheidestufe (50) mit einem Gehäuse (11) mit einem strömungsführenden Bereich (18), welcher mit einer Fluidleitung (36) mit einem ersten Durchmesser (D1) verbunden ist. Der strömungsführende Bereich (18) weist wenigstens ein Innenrohr (12) und wenigstens ein Außenrohr (22) auf, welche in einer axialen Richtung (82) zueinander angeordnet sind. Das Außenrohr (22) weist einen Einlaufbereich (21) und einen in Strömungsrichtung (80) folgenden konischen Bereich (23) auf, wobei der Einlaufbereich (21) mit der Fluidleitung (36) verbunden ist. Der konische Bereich (23) weist einen stromabwärtigen zweiten Durchmesser (D2) auf. Das Innenrohr (12) ist konisch ausgebildet und weist einen stromaufwärtigen dritten Durchmesser (D3) auf. Zwischen dem Abscheidebereich (24) und dem Flüssigkeitsauslass (30) ist ein strömungsberuhigter Bereich (20) mit wenigstens einem strömungsberuhigenden Element (28) angeordnet.Ferner betrifft die Erfindung ein Brennstoffzellensystem mit einem Flüssigkeitsabscheider.

Verfahren und Vorrichtung zum Ermitteln von einer Degradation unterliegenden Zuständen galvanischer Zellen unter Anwendung der elektrochemischen Impedanzspektroskopie

NºPublicación:  DE102022131624A1 29/05/2024
Solicitante: 
DEUTSCH ZENTR LUFT & RAUMFAHRT [DE]
Deutsches Zentrum f\u00FCr Luft- und Raumfahrt e.V

Resumen de: DE102022131624A1

Die Erfindung bezieht sich auf ein Verfahren und eine Vorrichtung zum Ermitteln von einer Degradation unterliegenden Zuständen galvanischer Zellanordnungen, insbesondere Brennstoffzellanordnungen (10), eines stationären oder vorzugsweise mobilen Systems unter Anwendung der elektrochemischen Impedanzspektroskopie, bei dem der galvanischen Zellanordnung, insbesondere Brennstoffzellanordnung, ein elektrisches Eingangssignal mit sich ändernder Frequenz innerhalb eines Gesamt-Frequenzbereichs, insbesondere im Frequenzbereich zwischen 10 mHz und 100 kHz, 200 kHz oder 300 kHz, eingeprägt und ein sich ausgangsseitig der Zellanordnung als Antwort ergebendes elektrisches Ausgangssignal hinsichtlich Amplitude und Frequenz gemessen und unter Vergleich mit zuvor aufgenommenen Referenzwerten ausgewertet wird. Verbesserte Anwendungsmöglichkeiten des Verfahrens und der Vorrichtung auf Basis der elektrochemischen Impedanzspektroskopie werden dadurch erhalten, dass das elektrische Ausgangssignal nur in voneinander beabstandeten Frequenzbändern (22) um bestimmte Frequenzpunkte (21) innerhalb des der Messung zugrunde gelegten Gesamt-Frequenzbereichs gemessen und der Auswertung zugrunde gelegt wird.

Schalldämpfer für einen Abgasstrang eines Brennstoffzellensystems

NºPublicación:  DE102022212595A1 29/05/2024
Solicitante: 
CONTITECH TECHNO CHEMIE GMBH [DE]
ContiTech Techno-Chemie GmbH

Resumen de: DE102022212595A1

Die Erfindung betrifft einen Schalldämpfer (1) für einen Abgasstrang eines Brennstoffzellensystems (2) mit einer Kavität (10), einer innerhalb der Kavität (10) angeordneten Schalldämpfvorrichtung (20) zur Reduzierung eines Geräusches des Abgasstroms (S), einer innerhalb der Kavität (10) stromaufwärts der Schalldämpfvorrichtung (20) angeordneten Wasserabscheidevorrichtung (30) zur Abtrennung von Wasser aus dem Abgasstrom (S), wobei die Wasserabscheidevorrichtung (30) ein in der Wasserabscheidekammer (31) angeordnetes Prallelement (32) zur radialen Aufweitung des durch die Eintrittsöffnung (11) einströmenden Abgasstroms (S) sowie stromabwärts des Prallelements (32) ein trichterförmiges Leitelement (33) zur radialen Verjüngung des durch das Prallelement (32) aufgeweiteten Abgasstroms (S) aufweist.

METHOD, APPARATUS AND SYSTEM FOR CAPTURING CARBON USING FUEL

NºPublicación:  EP4374951A2 29/05/2024
Solicitante: 
CARBON ENERGY INC [KR]
Carbon Energy Inc
EP_4374951_PA

Resumen de: EP4374951A2

In the present disclosure, a method, an apparatus, and a system for collecting carbon using a fuel cell principle are disclosed. More specifically, the carbon capture device may comprise an air cartridge in which a gas including a carbon component is introduced; a fuel cartridge in which a fuel is injected; a fuel cell stack; a fuel supply line for supplying the fuel between the fuel cartridge and the fuel cell stack; and a controller, wherein the fuel cell stack may include: an anode unit including a fuel electrode for performing an oxidation reaction of the fuel supplied from the fuel supply line; a cathode unit including an air electrode for performing a reduction reaction of the gas introduced from the air cartridge; and an electrolyte unit including an electrolyte for transferring metal ions generated by the oxidation reaction of the fuel between the anode unit and the cathode unit. Various embodiments for collecting carbon and generating energy are disclosed.

Brennstoffzelleneinheit

NºPublicación:  DE102022212769A1 29/05/2024
Solicitante: 
BOSCH GMBH ROBERT [DE]
Robert Bosch Gesellschaft mit beschr\u00E4nkter Haftung

Resumen de: DE102022212769A1

Brennstoffzelleneinheit (1) zur elektrochemischen Erzeugung von elektrischer Energie, umfassend gestapelt angeordnete Brennstoffzellen (2) und die Brennstoffzellen (2) jeweils gestapelt angeordnete schichtförmige Komponenten umfassen, so dass die gestapelten Brennstoffzellen (2) einen Brennstoffzellenstapel (40) bilden, in den Brennstoffzellenstapel (40) integrierte Kanäle (12) für Brennstoff, ein Gehäuse (42), welches den Brennstoffzellenstapel (40) umschließt, einen zwischen dem Brennstoffzellenstapel (40) und dem Gehäuse (42) ausgebildeten Zwischenraum (41), ein Drosselorgan (54) zur Steuerung des durch den Zwischenraum (41) leitbaren Volumenstromes an Spülgas mit einem Drosselkanal (55) mit einer Einlassöffnung (57) zur Einleitung des Spülgases in den Drosselkanal (55) und einer Auslassöffnung (58) zur Ausleitung des Spülgases aus dem Drosselkanal (55), wobei der Drosselkanal (55) des Drosselorganes (54) in Richtung von der Einlassöffnung (57) zu der Auslassöffnung (58) einen zunehmenden Durchmesser (59) aufweist.

Testsystem, Luftgemischleitung und Gaskontrolleinheit

NºPublicación:  DE102022212661A1 29/05/2024
Solicitante: 
BOSCH GMBH ROBERT [DE]
Robert Bosch Gesellschaft mit beschr\u00E4nkter Haftung

Resumen de: DE102022212661A1

Die Erfindung geht aus von einem Testsystem (10a; 10b; 10c) zu einem Charakterisieren von Festoxidzellen, bevorzugt bei Temperaturen ab 500°C bis 850°C, mit zumindest einer Gaskontrolleinheit (12a; 12b; 12c) zu einem Ausbilden eines einheitlichen Brenngasgemischs für die Festoxidzellen, mit zumindest einer Brenngasgemischleitung (16a; 16b), mit zumindest einer Wasserstoffgasleitung (18a; 18b), und insbesondere mit zumindest einer Sauerstoffgasleitung (20a; 20b), wobei die zumindest eine Gaskontrolleinheit (12a; 12b; 12c) zumindest drei Stapelschichten (22a; 22b; 22c), zumindest eine Hydrationseinheit (24a; 24b), die zu einer Befeuchtung des einheitlichen Gasgemischs direkt gasleitend mit der zumindest einen Wasserstoffgasleitung (18a; 18b) und/oder mit der zumindest einen Sauerstoffgasleitung (20a; 20b) verbunden ist und die in einer Hydrationsschicht (26a; 26b) der zumindest drei Stapelschichten (22a; 22b; 22c) angeordnet ist, zumindest eine direkt gasleitend mit der Brenngasgemischleitung (16a; 16b) und der Hydrationseinheit (24a; 24b) verbundene Mischkammer (28a; 28b), die zu einem Ausbilden des einheitlichen Gasgemischs ausgebildet ist und die in einer Mischschicht (30a; 30b) der zumindest drei Stapelschichten (22a; 22b; 22c) angeordnet ist, und zumindest eine Teststation (32a, 36a, 38a, 38a'; 32b, 36b, 38b, 38b'; 32c, 36c, 38c) für eine Festoxidzelle, welche an einer Testschicht (34a; 34b; 34c) der zumindest drei Stapelschichten (22a; 22b; 22c) angeordnet ist, aufwei

Separatorplatte für ein elektrochemisches System mit zwei verschiedenen Einzelplatten

NºPublicación:  DE102023132663A1 29/05/2024
Solicitante: 
REINZ DICHTUNGS GMBH [DE]
REINZ-Dichtungs-GmbH
CN_118086933_PA

Resumen de: DE102023132663A1

Die vorliegende Erfindung betrifft eine Separatorplatte für ein elektrochemisches System, welche zwei miteinander verbundene Einzelplatten aufweist. Das elektrochemische System kann insbesondere ein Elektrolyseur sein.

Zellenstapel von elektrochemischen Zellen

NºPublicación:  DE102022212778A1 29/05/2024
Solicitante: 
BOSCH GMBH ROBERT [DE]
Robert Bosch Gesellschaft mit beschr\u00E4nkter Haftung

Resumen de: DE102022212778A1

Die Erfindung betrifft einen Zellenstapel (150) von elektrochemischen Zellen (100) mit einem Verteilerkanal (160, 161). Der Verteilerkanal (160, 161) weist ein Gas-Flüssig-Trennelement (170) auf. Das Gas-Flüssig-Trennelement (170) umfasst ein Abscheideelement (172) und ein Deflektorelement (174).

Bipolarplatte, Bipolarplattensystem, Endplatte und Brennstoffzelle

NºPublicación:  DE102022131561A1 29/05/2024
Solicitante: 
KAMAX HOLDING GMBH & CO KG [DE]
KAMAX Holding GmbH & Co. KG

Resumen de: DE102022131561A1

Bipolarplatte (210) für eine Brennstoffzelle (1), wobei die Bipolarplatte (210) sich in eine Längsrichtung (L) und in eine Breitenrichtung (B) erstreckt, wobei die Längsrichtung (L) und die Breitenrichtung (B) insbesondere senkrecht aufeinander stehen, wobei die Bipolarplatte (210) eine Vielzahl von Durchbrüchen (240) aufweist, wobei die Durchbrüche (240) eine äußere Kontur aufweisen, wobei die äußere Kontur der Durchbrüche (240) jeweils durch einen Montagedurchbruch (242) und zumindest einen Strömungsdurchbruch (244) ausgebildet sind, wobei der Montagedurchbruch (242) einen kreissegmentförmigen Teil der äußeren Kontur des Durchbruchs (240) ausbildet, und wobei der Montagedurchbruch (242) dazu ausgebildet ist, ein Befestigungsmittel (9) aufzunehmen.

Separatorplatte mit einer Haltestruktur für einen Steckerstift

NºPublicación:  DE102023132962A1 29/05/2024
Solicitante: 
REINZ DICHTUNGS GMBH [DE]
REINZ-Dichtungs-GmbH
CN_118099463_PA

Resumen de: DE102023132962A1

Die Erfindung betrifft eine Separatorplatte für ein elektrochemisches System mit einer Haltestruktur zum Halten eines Steckerstifts.Die Separatorplatte kann beispielsweise für ein Brennstoffzellensystem verwendet werden, bei dem aus Wasserstoff und Sauerstoff elektrische Energie gewonnen wird. Die Separatorplatte kann auch für einen Elektrolyseur verwendet werden, bei dem durch Anlegen eines Potentials Wasserstoff und Sauerstoff aus Wasser erzeugt werden. Die Separatorplatte kann ebenfalls für einen elektrochemischen Verdichter verwendet werden, bei dem molekularer Wasserstoff durch das Anlegen eines Potentials mittels Oxidation/Reduktion durch die Membran hindurch transportiert und gleichzeitig komprimiert wird.

Brennstoffzelle

NºPublicación:  DE102022131562A1 29/05/2024
Solicitante: 
KAMAX HOLDING GMBH & CO KG [DE]
KAMAX Holding GmbH & Co. KG

Resumen de: DE102022131562A1

Brennstoffzelle (1) umfassend eine Bipolarplatte (210), insbesondere eine Vielzahl von Bipolarplatten (210), und/oder umfassend ein Verbindungsmittel (9), insbesondere eine Vielzahl von Verbindungsmitteln (9), wobei die Bipolarplatte (210) sich in eine Längsrichtung (L) und in eine Breitenrichtung (B) erstreckt, wobei die Längsrichtung (L) und die Breitenrichtung (B) insbesondere senkrecht aufeinander stehen, wobei die Bipolarplatte (210) eine Vielzahl von Durchbrüchen (240) aufweist, wobei die Durchbrüche (240) eine äußere Kontur aufweisen, wobei die äußere Kontur der Durchbrüche (240) insbesondere jeweils durch einen Montagedurchbruch (242) und zumindest einen Strömungsdurchbruch (244) ausgebildet sind, wobei der Montagedurchbruch (242) vorteilhafterweise einen kreissegmentförmigen Teil der äußeren Kontur des Durchbruchs (240) ausbildet, und wobei der Montagedurchbruch (242) oder der Durchbruch (240) dazu ausgebildet ist, das oder ein Verbindungsmittel (9) aufzunehmen.

Verfahren zum Inertisieren einer Kathode und einer Anode eines Brennstoffzellenstapels, Steuergerät

NºPublicación:  DE102022212561A1 29/05/2024
Solicitante: 
BOSCH GMBH ROBERT [DE]
Robert Bosch Gesellschaft mit beschr\u00E4nkter Haftung

Resumen de: DE102022212561A1

Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Inertisieren einer Kathode (210) und einer Anode (220) eines Brennstoffzellenstapels (200) mit der Abluft eines weiteren Brennstoffzellenstapels (100), wobei die Abluft über einen Abluftpfad (212) in die Kathode (210), über einen die Kathode (210) mit der Anode (220) verbindenden Verbindungspfad (214) in die Anode (220) und die aus der Anode (220) austretende Abluft über einen weiteren Verbindungspfad (217) wieder in den Abluftpfad (212) geleitet wird, und wobei die Wasserstoffkonzentration der Abluft im Abluftpfad (212) gemessen und abhängig vom Verlauf der Wasserstoffkonzentration die Dauer des Inertisierungsvorgangs geregelt wird.Die Erfindung betrifft ferner ein Steuergerät zur Ausführung von Schritten des Verfahrens.

Membran-Elektrodeneinheit mit verbesserter Randdichtung

NºPublicación:  DE102022212790A1 29/05/2024
Solicitante: 
BOSCH GMBH ROBERT [DE]
Robert Bosch Gesellschaft mit beschr\u00E4nkter Haftung

Resumen de: DE102022212790A1

Die vorgestellte Erfindung betrifft eine Membran-Elektrodeneinheit (100) für eine Brennstoffzelle (400), wobei die Membran-Elektrodeneinheit (100) umfasst:- eine Randdichtung (113),- eine Membran (101),- eine Gasdiffusionsschicht (107, 109),wobei die Membran (101) einen in Längsrichtung der Membran-Elektrodeneinheit (100) über die Gasdiffusionsschicht (107, 109) überstehenden Überstand (111) umfasst,wobei die Randdichtung (113) sich zumindest bereichsweise entlang einer von der Membran (101) abgewandten Seite der Gasdiffusionsschicht (107, 109) und entlang des Überstands (111) der Membran (101) in einen die Membran (101) in ihrer Querrichtung überlagernden Endbereich erstreckt.Ferner betrifft die vorgestellte Erfindung ein Herstellungsverfahren (900), eine Brennstoffzelle (400) und ein Brennstoffzellensystem (900).

Befeuchter

NºPublicación:  DE102022212574A1 29/05/2024
Solicitante: 
MAHLE INT GMBH [DE]
MAHLE International GmbH
CN_118073605_PA

Resumen de: DE102022212574A1

Die Erfindung betrifft einen Befeuchter (1) mit einem Gehäuse (4) und einem Membranblock (2). Innerhalb des Gehäuses (4) ist ein Einlasspfad (12) für Abluft (AL) mit einem Einlassabschnitt (13) und einem Endabschnitt (14) geformt. In dem Endabschnitt (14) ist der Einlasspfad (12) quer zu einer Außenfläche (6a) des Membranblocks (2) ausgerichtet. Der Einlassabschnitt (13) bildet einen Wasserabscheider (21) ab und geht in den Endabschnitt (14) unter einem Umlenkwinkel (UW) über.

Verfahren zur Prüfung der Funktionsfähigkeit eines Brennstoffkonzentrationssensors einer Brennstoffzelleneinheit

Nº publicación: DE102022212563A1 29/05/2024

Solicitante:

BOSCH GMBH ROBERT [DE]
Robert Bosch Gesellschaft mit beschr\u00E4nkter Haftung

Resumen de: DE102022212563A1

Verfahren zur Prüfung der Funktionsfähigkeit eines Brennstoffkonzentrationssensors (83), welcher die Konzentration von Brennstoff in einer Abgasleitung (77) für eine Brennstoffzelleneinheit (1) erfasst, mit den Schritten: Leiten von Gas durch die Abgasleitung (77) und von der Abgasleitung (77) in die Umgebung, Erfassen der Konzentration an Brennstoff in dem durch die Abgasleitung (77) geleiteten Gas mit einem Brennstoffkonzentrationssensor (83), Ausführen eines Prüfzyklus, so dass während des Prüfzyklus die Funktionsfähigkeit des Brennstoffkonzentrationssensors (83) geprüft wird, wobei die Funktionsfähigkeit des Brennstoffkonzentrationssensors (83) während des Prüfzyklus geprüft wird ohne dass mit einem Injektor (19) während des Prüfzyklus Brennstoff aus einem Brennstoffspeicher (21) in die Abgasleitung (77) mittelbar oder unmittelbar eingeleitet wird nur für das Ausführen des Prüfzyklus.

traducir